Exkursion Theresienstadt

4. Juli 2015 – 12:43

Am 21.04.2015 fuhren die 10. Klassen in die Gedenkstätte Theresienstadt in Tschechien.
Dort gab es zunächst eine Führung durch die „Kleine Festung“. Dies war ein Gefängnis, in dem schon Gavrilo Princip inhaftiert war. Während des Dritten Reiches war es ein Gestapogefängnis. In der „Kleinen Festung“ haben wir den Verwaltungshof gesehen mit der Wachstube und der Kleiderkammer, die Zellen für die Gefangenen, Einzelzellen, die Entlausungsstation und den Baderaum, den Sanitätsraum und die Rasierstube.
Anschließend sind wir durch einen ca. 800 Meter langen Gang, der ehemals zu den Wehranlagen der Festung gehörte, gegangen und sind zum Hinrichtungsplatz gekommen. Nach dem Besuch der Massenzellen haben wir bei den Wirtschaftsgebäuden einen Propagandafilm über Theresienstadt aus der NS-Zeit gesehen.
Danach besuchten wir noch das Ghetto, die sog. „Große Festung“. Hierhin wurden Juden deportiert. Wir haben etwas über das Leben im Ghetto erfahren und über die Verbrennungen der Toten.

 

Zurück